sonstige Sportarten
Schlusslicht Zampieri gibt bei der Tour auf

Als dritter Fahrer der 92. Tour de France ist Steve Zampieri vorzeitig vom Rad gestiegen. Der Schweizer vom Phonak-Rennstall lag vor der siebten Etappe auf dem letzten Platz der Gesamtwertung.

Nach einer knappen Woche hatte Steve Zampieri genug: Für den Radprofi vom Schweizer Phonak-Rennstall war die 92. Tour de France am Freitag lange vor der Zielankunft in Karlsruhe beendet. Der Teamkollege des Wittenbergers Bert Grabsch stieg 56km nach dem Start in Luneville vom Rad. Der 28-jährige Schweizer war als Schlusslicht des Gesamtklassements mit 32 Minuten Rückstand auf das Gelbe Trikot von Lance Armstrong (USA) zur siebten Etappe angetreten, am Vortag hatte er 26:23 Minuten eingebüßt.

Zampieri ist erst der dritte Tour-Aussteiger, noch sind 186 der 189 gemeldeten Fahrer im Rennen. Zuvor waren der Spanier Constantino Zaballa (Saunier Duval) auf der fünften und der Italiener Claudio Corioni (Fassa Bortolo) auf der sechsten Etappe ausgestiegen. Im vergangenen Jahr hatte es nach sieben Tagen bereits 13 Ausfälle gegeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%