sonstige Sportarten
Schoen feiert in Polen Weltserien-Comeback

Thorsten Schoen feiert beim Beachvolleyball-Weltserienturnier im polnischen Stare Jablonki nach einer Oberschenkelverletzung sein Comeback. Gemeinsam mit Partner Marvin Polte ist der Hobbyspieler fürs Hauptfeld gesetzt.

Nach seiner auskurierten Oberschenkelverletzung darf Hobbyspieler Thorsten Schoen (Schüttorf) gemeinsam mit seinem Partner Marvin Polte endlich wieder in der Beachvolleyball-Weltserie ran. Beim Turnier ab Donnerstag im polnischen Stare Jablonki sind die überraschenden WM-Vierten von Berlin genau wie die Europameister Markus Dieckmann/Jonas Reckermann (Moers) und Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (Berlin) fürs Hauptfeld gesetzt.

Schoen wurde von seinem Arbeitgeber für fünf Monate von seinem Job als Anlageberater freigestellt. Damit kann er mehr trainieren - bislang baggerte der Hobbyspieler nur ein bis zweimal pro Woche - und an den wichtigen Weltserienturnieren teilnehmen. Bei der WM war Publikumsliebling Schoen zum wertvollsten Spieler gewählt worden.

Brink/Schneider fehlen in Polen

Nicht dabei sind in Polen die Weltranglistenvierten Julius Brink/Kjell Schneider (Leverkusen/Kiel), die am Wochenende im portugiesischen Espinho den ersten Weltserien-Sieg im ersten rein deutschen Finale geholt hatten.

Das Duo startet stattdessen beim nationalen Mastersturnier in St. Peter Ording. Dort sind bei den Damen die Topteams Susanne Lahme/Danja Müsch (Berlin) und Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) dabei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%