sonstige Sportarten
Schumi bläst zur Aufholjagd

„Eine Art Neuanfang“ soll der Große Preis von San Marino für den Weltmeister und sein Ferrari-Team werden.

dpa STUTTGART. "Eine Art Neuanfang" soll der Große Preis von San Marino für Michael Schumacher und sein Ferrari-Team werden.

"Mit diesem Rennen wollen wir wieder in den WM-Kampf eingreifen, und wir glauben, dass unsere Chancen nicht schlecht stehen", teilte der siebenmalige Formel-1-Weltmeister aus Kerpen auf seiner Internet-Homepage mit. Beim Ferrari-Heimrennen in Imola will Schumacher nach seinem bislang schwächsten Saisonauftakt die Wende einleiten und zur Aufholjagd im Titelrennen starten.

Vor dem Europaauftakt im "Autodromo Enzo e Dino Ferrari" hat Schumacher (2 Punkte) bereits 24 Zähler Rückstand auf den souveränen spanischen WM-Spitzenreiter Fernando Alonso im Renault (26). Der 36 Jahre alte Rheinländer ist aber nach den intensiven Testfahrten zuversichtlich, die Probleme am Auto gelöst zu haben. In Imola konnte er bislang sechs Siege feiern. "Ich verbinde viele gute Erinnerungen damit, und eigentlich bin ich zuversichtlich, dass es so weiter geht", sagte Schumacher. "Die wichtigste Voraussetzung nämlich erfüllt unser F2005: er ist schnell genug." Wie die meisten Teams setzt Ferrari neue Aerodynamikteile ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%