Schwimmen DM
Deutsche Schwimmer starten locker in neue Saison

Bei der Vorrunde der deutschen Mannschafts-Meisterschaften der Schwimmer haben Britta Steffen und Co. ihren ersten Wettkampf nach Olympia absolviert.

Ganz locker und auf drei Nebenstrecken hat Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen (Berlin) ihren ersten Schwimm-Wettkampf nach den Sommerspielen von Peking absolviert. Bei der Vorrunde der deutschen Mannschafts-Meisterschaften in Hannover ging die Freistil-Spezialistin auf der Kurzbahn nur über die ungewohnten 50m Rücken (30,02 Sekunden), 50m Schmetterling (27,58) und 100m Lagen (1:03,70 Minuten) ins Wasser. "Ich habe noch nicht mein volles Trainingsprogramm aufgenommen", sagte Steffen.

Bereits in guter Form präsentierte sich Antje Buschschulte (Magdeburg) mit 28,05 Sekunden über 50m Rücken und 1:00,76 Minuten über die doppelte Distanz. Die zum SV Nikar Heidelberg gewechselte Janne Schäfer (früher Wolfsburg) glänzte über 50m (30,88) und 100m Brust (1:08,69). Bei den Männern duellierten sich über 1500m Freistil die beiden Würzburger Langstrecken-Asse Jan Wolfgarten (15:00,16) als EM-Zweiter und der Olympia-Dritte Thomas Lurz (15:00, 88). Stark schwamm Ex-Europarekordler Helge Meeuw (Frankfurt/Main) mit 52,99 Sekunden über 100m Rücken.

In der Gesamtwertung der Mannschafts-Meisterschaft führt nach der Vorrunde bei den Männern die SG Neukölln Berlin mit 27 406 Punkten vor dem überraschend starken Aufsteiger SC Wiesbaden (27. 142) und dem SV Würzburg 05 (27 081). Bei den Frauen liegt Titelverteidiger SV Halle/Saale mit 27 054 Zählern an der Spitze des Zwölferfeldes vor der SG Essen (25 388) und dem SV Würzburg 05 (25 388).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%