Schwimmen DM
Duell zwischen Meeuw und Rupprath geht weiter

Bei den 118. deutschen Meisterschaften in Berlin kommt es zu einem erneuten Aufeinandertreffen von Youngster Helge Meeuw und Thomas Rupprath. Beide stehen im Finale über 100m Rücken.

Das Duell zwischen dem 62-maligen deutschen Meister Thomas Rupprath (Hannover) und Youngster Helge Meeuw (Wiesbaden) bei den 118. deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin geht in die nächste Runde. Im Vorlauf über 100m Rücken qualifizierte sich Titelverteidiger Meeuw als Schnellster in 54,84 Sekunden für das Finale am Donnerstag, Rupprath schwamm in seinem Vorlauf in 55,18 die insgesamt drittbeste Zeit. Als Zweiter kam der Wuppertaler Steffen Driesen (55,06) in den Endlauf.

Meeuw und Rupprath waren bereits im Finale über 50m Rücken aufeinandergetroffen. Dort hatte Meeuw dem drittplatzierten Weltrekordler Rupprath am Mittwochmittag den Titel weggeschnappt und war später auch über 200m Schmetterling zu Gold geschwommen. Seinen Vorlauf über 200m Lagen ließ Meeuw allerdings aus und schraubte sein geplantes Mammutprogramm (sieben Strecken) damit etwas herunter.

Zweikampf zwischen Buschschulte und Pietsch

Bei den Frauen läuft über 100m Rücken alles auf einen Zweikampf zwischen der viermaligen WM-Medaillengewinnerin Antje Buschschulte (Magdeburg) und Kurzbahn-Weltmeisterin Janine Pietsch (Ingolstadt) hinaus. Buschschulte legte in 1:03,02 Minuten die Vorlaufbestzeit vor, gleich dahinter folgte Pietsch in 1:03,44.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%