Schwimmen DM
Große Biedermann-Show in Essen

Bei den nationalen Kurzbahn-Meisterschaften in Essen ist Paul Biedermann zum deutschen Vorzeige-Schwimmer avanciert. Er knackte über 400 und 800m Freistil den Europarekord.

Deutschlands neuer Vorzeige-Schwimmer Paul Biedermann hat zum Abschluss der Kurzbahn-Meisterschaften in Essen mit dem Europarekord über 400m Freistil für ein Glanzlicht am ersten Advent gesorgt. Weiter in den Vordergrund schwamm Jungstar Marco Koch mit seinem nächsten deutschen Rekord über 200m Brust. Einen Eintrag in die Schwimm-Geschichtsbücher sicherte sich Evergreen Thomas Rupprath mit seinem 75. nationalen Titel über 100m Schmetterling.

"Die Zeit ist schön und gut, aber ich sehe mich erst bestätigt, wenn ich bei der EM in zwei Wochen in Rijeka neben den internationalen Top-Schwimmern bestehe", erklärte Biedermann nach seinem Hattrick.

In 3:34,98 Minuten verbesserte der 22-Jährige aus Halle/Saale den Europarekord des Russen Juri Prillukow um 2,37 Sekunden und blieb nur eine halbe Sekunde über dem Weltrekord des Australiers Grant Hackett. Für Biedermann war es in Essen der dritte Triumph nach seinem Europarekord über 800m Freistil und dem Sieg über seine Weltrekordstrecke 200m Freistil.

Rupprath holt 75.Titel

Freuen konnte sich auch Rupprath nach seinem dritten Streich in Essen und Titel Nummer 75. "Damit hätte ich nie gerechnet. Eigentlich ist das eine Frechheit. Bei Olympia ist nichts gelaufen, und nun bin ich nach so wenig Training so gut drauf", meinte Rupprath.

In 50,34 Sekunden verwies der Teilzeit-Schwimmer, der ein eigenes Wellness-Center betreibt und nicht mehr so viel trainieren kann, den Neu-Hamburger Steffen Deibler sowie 50-m-Europarekordler Johannes Dietrich aus Wiesbaden auf die Plätze zwei und drei. Nun will der 31 Jahre alte Rostocker nochmal bei der EM angreifen. Der 18 Jahre alte Darmstädter Koch war auch über 200m Brust nicht zu stoppen. Koch schraubte die Marke auf 2:06,57 Minuten und blieb dabei nochmal 1,56 Sekunden unter seinem Rekord aus dem Vorlauf. Schon im Vorlauf über die halbe Distanz war Koch deutschen Rekord geschwommen.

Deibler-Brüder in Rekordlaune

Das gelang auch den Brüdern Steffen und Markus Deibler. Steffen Deibler blieb über 50m Freistil in 21,30 Sekunden zwölf Hundertstel unter seiner eigenen Bestmarke. Markus Deibler knackte über 200m Lagen den Rekord von Rupprath und schraubte die Marke auf 1:55,69 Minuten.

Über 100m Rücken verteidigte Helge Meeuw (Frankfurt) in 51,62 seinen Titel erfolgreich. Weitere nationale Bestmarken hatten am Samstag Steffen Deibler über 100m Freistil, Jan Wolfgarten über 1500m Freistil und Daniela Samulski über 50m Rücken aufgestellt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%