Schwimmen DM
Rupprath schwimmt Fünffach-Triumph entgegen

Bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer in Essen, läuft bei Thomas Rupprath zur Zeit alles nach Plan. Der 28-Jährige schwimmt einem erneuten Fünffach-Triumph entgegen.

Thomas Rupprath ist derzeit das Maß aller Dinge bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Essen. Der 28-Jährige schwimmt einem erneuten Fünffach-Triumph entgegen, die Olympia-Dritte Anne Poleska hat unterdessen Gold über ihre Paradestrecke 200m Brust ins Visier genommen. "Ruppi" erreichte am letzten Wettkampftag über 100m Schmetterling in 52,81 Sekunden als Zweiter und über 100m Rücken in 53,05 Sekunden als Vorlaufschnellster den Endlauf.

Nach seinen Erfolgen über 50m Rücken und Schmetterling sowie 100m Lagen hat Rupprath damit beste Chancen, zum fünften Mal in Folge fünf DM-Titel im 25-m-Becken einzusammeln. Insgesamt hat er bislang 60 Goldmedaillen bei nationalen Meisterschaften gewonnen. Lokalmatadorin Poleska hielt sich im Vorlauf noch zurück und legte in 2:27,65 Minuten die zweitbeste Zeit hinter Titelverteidigerin Simone Weiler (Heidelberg/2:26,45) vor.

Deibler über schwimmt auch über 50-m-Distanz ins Finale

Einen Tag nach seinem ersten DM-Titel über 100m Freistil schwamm die größte deutsche Nachwuchshoffnung Steffen Deibler (Biberach) auch über die halbe Distanz mit einer starken Vorstellung ins Finale. Der 18 Jahre alte Schüler blieb als Vorlaufschnellster in 21,81 Sekunden nur eine Zehntel über dem deutschen Rekord.

Nicht am Start war wegen einer Erkältung die vierfache WM-Medaillengewinnerin Antje Buschschulte (Magdeburg), die für Essen ohnehin nicht über ihre Hauptstrecken ins Wasser springen wollte. Aus Studiengründen wird sie wohl auch bei der Kurzbahn-EM in zwei Wochen in Triest nicht dabei sein.

Samulski hat Chance auf den dritten Titel

Die Chance auf ihren dritten Titel hat Daniela Samulski (Wuppertal). Nach ihren Siegen über 50m Schmetterling und 50m Rücken steht die 21-Jährige auch als Vorlaufbeste über 100m Schmetterling den Endlauf. Dort trifft Samulski auf die Vorlaufzweite Annika Mehlhorn, die damit sogar ihre Goldmedaillen Nummer drei und vier in Essen holen kann. Denn über 100m Lagen machte die WM-Zweite von 2001 über 200m Schmetterling ebenfalls den Einzug ins Finale perfekt. Zuvor hatte sie bereits über 200m Lagen und 100m Schmetterling Gold gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%