Schwimmen DM
Steffen meldet sich bei Schwimm-DM zurück

Mit ihrer persönlichen Bestzeit hat sich Britta Steffen bei der Schwimm-DM in Berlin für das Finale qualifiziert. Zudem peilt Thomas Rupprath seinen 63. DM-Titel an. Johannes Neumann war über 100m Brust erfolgreich.

Britta Steffen hat sich zum Auftakt der Schwimm-DM in Berlin mit einem Erfolg zurückgemeldet. Nach zweijähriger Erfolglosigkeit qualifizierte sich die 22 Jahre alte Studentin am Dienstag als Vorlaufschnellste mit ihrer persönlichen Bestzeit von 54,61 Sekunden für das Finale über 100m Freistil.

Über 50m Rücken peilt Thomas Rupprath seinen 63. DM-Titel an. Der 28-Jährige erzielte mit 25,43 Sekunden die beste Vorlaufzeit und blieb wie Helge Meeuw (25,43) unter der EM-Norm. Der Wiesbadener schwamm zudem über 200m Schmetterling in 1:58,51 als Schnellster ins Finale. Marco di Carli (Frankfurt), mit dem er eine WG führt, hat über 100m Freistil mit 49,50 Sekunden als Schnellster die Titelverteidigung im Visier.

Die beste Zeit in der Qualifikation über 100m Brust erzielte in 1:02,15 Johannes Neumann (Riesa). Titelverteidiger Mark Warnecke blieb in 1:04,15 auf der Strecke und schied aus. Bei den Frauen erzielte Simone Weiler (Heidelberg/1:09,67) die beste Zeit über diese Strecke. Über 200m Schmetterling kann Annika Mehlhorn (Baunatal) als Vorlaufschnellste (2:10,93) den sechsten Titel in Folge gewinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%