Schwimmen Doping
DSV hält Streichung von Rekorden für möglich

Den Plan von Ex-Olympiasiegerin Petra Schneider, ihren durch Doping erreichten Rekord über 400m Lagen streichen zu lassen, hält der DSV für generell zulässig. Schneider hatte die Bestmarke 1982 für die DDR aufgestellt.

Ein seltener Wunsch einer Ex-Athletin hat den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) vor ungeahnte Fragen gestellt. Die Antwort wurde aber schnell gefunden: Der DSV hält die Streichung unter Einfluss von Dopingmitteln erzielter Rekorde auf Wunsch der Athleten für generell zulässig. "Wenn jemand selbst angibt, seinen Rekord unter unfairen Voraussetzungen erschwommen zu haben, ist es sein gutes Recht, diese Zeit aus den Listen tilgen zu lassen", sagte DSV Generalsekretär Jürgen Fornoff dem Sport-Informations-Dienst (sid) am Freitag.

Petra Schneider, zweifache DDR-Olympiasiegerin von 1980, hatte den DSV im ARD-Politmagazin Kontraste am Donnerstagabend zur Annullierung ihrer bis heute gültigen deutschen Rekordzeit über 400m Lagen aufgefordert. "Mein Rekord war von Doping beeinflusst. Der Rekord ist nur noch ein Rekord der Vergangenheit. Ich möchte, dass die aktuelle Rekordliste auf Null gesetzt wird", sagte die Chemnitzerin, die die Bestmarke am 1. August 1982 bei den Weltmeisterschaften in Guayaquil/Ecuador gesetzt hatte.

Geweniger hält an ihren Rekorden fest

Eine Tilgung ist jedoch zunächst nur aus den deutschen Rekordlisten möglich. Über eine eventuelle Streichung aus Listen des europäischen Verbandes LEN oder des Weltverbandes Fina müsse sicherlich gesondert entschieden werden, sagte Fornoff.

Auch Schneiders damalige Klubkameradin Ute Geweniger hatte in Kontraste eingeräumt: "Unsere Rekorde von damals sind auch auf dieser Basis entstanden." Ihren eigenen Rekord will die Moskau-Olympiasiegerin aber nicht streichen lassen.

"Meine Erfolge basieren nicht nur auf Doping, sondern auch auf harter trainerischer Arbeit", sagte Geweniger, die am 4. Juli 1981 in Ost-Berlin deutschen Rekord über 200m Lagen schwamm und damit heute die älteste Bestmarke im deutschen Schwimmsport hält.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%