Schwimmen EM
Deibler vor viertem EM-Titel

Bei der Kurzbahn-EM in Eindhoven hat sich Steffen Deibler als Zweiter im Vorlauf für das Finale über 50m Schmetterling qualifiziert. Paul Biedermann zog auch in einen Endlauf ein.

Kurzbahn-König Steffen Deibler hat sich zum Abschluss der Schwimm-EM in Eindhoven über 50m Schmetterling als Vorlaufzweiter für sein viertes Gold in Stellung gebracht. In trauter Eintracht belegten Paul Biedermann über 200m Freistil und Freundin Britta Steffen über 50m Freistil jeweils Platz vier in ihren Vorläufen.

Deibler musste in 23,38 Sekunden nur dem Russen Andri Goworow (22,81) den Vortritt lassen. Für das Halbfinale qualifizierte sich auch der Neuköllner Benjamin Starke als Fünfter (23,63). Steigern müssen sich Steffen Deibler, Bruder Markus, Stefan Herbst und Christoph Fildebrandt in der Freistilstaffel nach dem fünften Rang im Vorlauf (1:28,03).

Über 200m Freistil lag Starke als Dritter (1:44,81) sogar vor Biedermann (1:44,93). Doppel-Weltmeister Biedermann erwartet ein "hartes Stück Arbeit", um seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Insbesondere der Russe Daniil Isotow (1:43,71) wird Biedermann alles abverlangen.

Steffen hofft über 50m Freistil auf "Bronze als Maximum"

Steffen hofft über 50m Freistil auf "Bronze als Maximum". Ihre 24,42 Sekunden waren die viertbeste Vorlaufzeit. Dorothea Brandt, die über 50 m Brust schon einen Titel gewonnen hat, kam als Fünfte (24,96) weiter. Daniela Schreiber (25,03) blieb als dritte Deutsche auf der Strecke.

Teenie Silke Lippok darf auf ihren ersten internationalen Einzel-Titel hoffen. Die 16-Jährige aus Pforzheim blieb im Vorlauf über 200m Freistil in 1:55,79 Minuten nur hinter der Niederländerin Femke Heemskerk (1:55,24). Italiens Doppel-Weltmeisterin Federica Pelligrini, gegen die Lippok bei ihrem EM-Silberstreich im Sommer auf der langen Bahn in Budapest unterlag, verzichtete auf einen Start. Schreiber schaffte als Sechste (1:56,73) den Finaleinzug. Lisa Vitting (1:57,59) und Annika Bruhn (1:59,59) schieden aus.

Der Darmstädter Marco Koch zog über seine Paradestrecke 200m Brust als Zweiter (2:07,23) in den Endlauf ein. Dagegen verpasste Theresa Michalak über 400m Lagen als Neunte (4:39,72) ebenso knapp den Endlauf wie Jenny Mensing als Zehnte (2:08,34) über 200m Rücken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%