Schwimmen EM
Deutsche Lagenstaffel der Frauen auf Medaillenkurs

Die deutsche 4x100m-Lagenstaffel der Frauen ist bei der EM auf Medaillenkurs. Das Quartett qualifizierte sich mit der drittbesten Vorlaufzeit für das Finale. Die Männer-Staffel zog nur mit Mühe in den Endlauf ein.

Der DSV darf sich Hoffnungen auf weiteres Edelmetall machen: Die deutsche 4x100m-Lagenstaffel der Frauen hat ihre Medaillenchance zum Abschluss der Schwimm-EM in Budapest unterstrichen. Das Quartett mit Antje Buschschulte (Magdeburg), Sarah Poewe (Wuppertal), Annika Mehlhorn (Baunatal) und Daniela Götz (Erlangen) qualifizierte sich in 4:07,38 Minuten mit der drittbesten Vorlaufzeit für das Finale.

Dabei wurde die neue 100-m-Freistil-Weltrekordlerin Britta Steffen (Berlin) geschont, die am Abend auch auf der Sprintstrecke Gold anstrebt. Bestzeit legten die Staffeln aus Großbritannien und der Ukraine vor (4:06,56).

Die Männer-Staffel zog nur mit Mühe in den Endlauf ein. Das DSV-Team mit Steffen Driesen (Wuppertal), Johannes Neumann (Riesa), Benjamin Starke (Cottbus) und Stefan Herbst (Leipzig) schwamm in 3:41:20 auf Platz acht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%