Schwimmen EM
DSV-Athleten mit guten Ausgangspositionen

Die deutschen Schwimmer haben sich bei der EM in Budapest am Freitagvormittag glänzend präsentiert. Europameister Helge Meeuw geht mit Vorlaufbestzeit über 200m Rücken ins Halbfinale, auch Janine Pietsch überzeugte.

Die deutsche Schwimm-Mannschaft hat sich bei den Europameisterschaften in Budapest auch am Freitagvormittag eine gute Ausgangsposition für die nächsten Endläufe geschaffen. Youngster Helge Meeuw schwamm einen Tag nach seinem EM-Gold über 50m Rücken über seine Europarekordstrecke 200m Rücken Vorlaufbestzeit. In 1:59,76 Minuten zog der fünffache deutsche Meister vor Titelverteidiger Markus Rogan aus Österreich (2:00,25) ins Halbfinale ein.

"Das war schon ganz in Ordnung. Ich hoffe, dass ich jetzt auch meine Form über die längere Distanz bringe", sagte der 21 Jahre alte Wiesbadener, der über 100m als Siebter sowie beim Halbfinalaus über 200m Schmetterling unter den Erwartungen geblieben war.

Pietsch als Zweite über 50m Rücken ins Halbfinale

In Position brachte sich auch Janine Pietsch über ihre Weltrekordstrecke 50m Rücken. Einen Tag nach Bronze über die doppelte Distanz musste sich die 24 Jahre alte Modell-Athletin aus Ingolstadt im Vorlauf in 29,19 Sekunden nur der Bulgarin Alexandra Herasimenia (28,61) geschlagen geben.

"Ich fühle mich wirklich gut. Die 50 Meter liegen mir. Ich hoffe, das kann ich auch im Halbfinale und im Endlauf zeigen", sagte Pietsch. Antje Buschschulte (Magdeburg), die am Donnerstag Silber gewonnen hatte, zog als Fünfte (29,35) ins Halbfinale ein.

Auch Liebs eine Runde weiter

Nach ihrem zweiten Weltrekord mit der Staffel ließ es die Würzburgerin Annika Liebs über 200m Freistil als Vorlaufsechste (2:01,14) ein wenig langsamer angehen. Bestzeit legte Frankreichs Star Laure Manaudou (1:59,70) vor. Die neue 100-m-Weltrekordlerin Britta Steffen verzichtete auf einen Start. Die Berlinerin konzentriert sich auf die 50m Freistil sowie auf die abschließende Lagenstaffel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%