Schwimmen EM
DSV-Trio belegt bei Team-Premiere Rang drei

Die deutschen Langstreckenschwimmer Thomas Lurz, Jan Wolfgarten und Britta Kamrau-Corestein haben sich bei der ersten Teamverfolgung über 5km die Bronzemedaille gesichert.

Deutschlands Langstreckenschwimmer haben bei der EM-Premiere in der Mannschaftsverfolgung über 5km den dritten Platz belegt. Das Trio mit den beiden Würzburgern Thomas Lurz und Jan Wolfgarten sowie der Rostockerin Britta Kamrau-Corestein musste in Dubrovnik in 57:30,0 Minuten Italien (56:17,5) und Russland (57:03,6) den Vortritt lassen.

"Es war recht schwierig, weil wir bislang keine Erfahrung hatten. Aber der dritten Platz ist in Ordnung", sagte Lurz, der zuvor in Kroatien schon Gold über 10km und Bronze über 5km geholt hatte: "Das Problem bestand darin, das richtige Tempo anzuschlagen, damit Britta nicht abreißen lassen musste."

Kamrau zog nach dem Team-Debüt ein positives Fazit. "Das ist eine gute Idee, die unseren Sport in die richtige Richtung bringt", meinte die angehende Juristin. Nach Bronze mit der Mannschaft und Einzel-Silber hat Kamrau zum Abschluss am Sonntag über 25km Gold im Visier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%