Schwimmen International
Jones schwimmt knapp am Weltrekord vorbei

Die Schwimm-Elite hat bei den vorolympischen Tests bereits ihre Form unter Beweis gestellt. So verfehlte Leisel Jones (Australien) ihren Weltrekord über 100m Brust nur knapp.

Bei den vorolympischen Tests in Europa und den USA präsentierte sich die Weltelite zum Teil bereits in starker Form. Beim Sieben-Hügel-Schwimmfest in Rom verfehlte Weltmeisterin und Olympiafavoritin Leisel Jones (Australien) in 1:05,34 Minuten ihren eigenen Weltrekord über 100m Brust nur um 27 Hundertstelsekunden. Auch Europameisterin Federica Pellegerini (Italien) deutete mit 4:02,93 Minuten über 400m Freistil ihre Ambitionen auf Olympia-Gold an. Ihr Weltrekord über diese Distanz steht bei 4:01,53 Minuten.

Ebenfalls in guter Frühform befindet sich drei Wochen vor den US Trials (30. Jun i bis 6. Juli) Michael Phelps, der bei den Spielen in Peking mindestens sieben Goldmedaillen holen will. Er gewann zum Auftakt des Meetings in Omaha/Nebraska in 48,56 Sekunden über 100m Freistil und 51,04 Sekunden über 100m Schmetterling. Teamkollegin Kate Ziegler siegte vor 5 000 Zuschauern über 400m (4: 07,01) und 1500m Freistil (16:13,93).

In Los Angeles verbesserte Natalie Coughlin (USA) in 2:09,77 Minuten den US-Rekord über 200m Lagen um 28 Hundertstelsekunden, verfehlte aber noch den Weltrekord der Australierin Stephanie Rice (2:08,92). In Tokio verpasste Japans Olympiasieger Kosuke Kitajima in 59,44 Sekunden über 100m Brust den Weltrekord von Brendan Hansen aus den USA (59,13) ebenfalls nur knapp.

Das deutsche Olympia-Team geht an diesem Wochenende bei dem zur dreiteiligen Mare-Nostrum-Tour zählenden Meeting in Monte Carlo an den Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%