Schwimmen International
Kamrau-Corestein siegt vor Maurer

Beim Saisonfinale im Marathon-Weltcup haben Britta Kamrau-Corestein (Rostock) und Angela Maurer (Mainz) in Cancun über die olympische 10-km-Strecke einen deutschen Schwimm-Doppelsieg unter Dach und Fach gebracht.

Die deutschen Langstreckenschwimmerinnen Britta Kamrau-Corestein (Rostock) und Angela Maurer (Mainz) haben beim Saisonfinale im Marathon-Weltcup nochmals einen Doppelsieg gefeiert. Nachdem zum Auftakt der elf Stationen umfassenden Serie zweimal Maurer vor ihrer Kontrahentin lag, konnte diese nun den Spieß umdrehen und gewann vor Cancun in Mexiko über die olympische 10-km-Distanz nach 2:07:09,0 Stunden im Fotofinish mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Maurer.

Dabei hatte die 28 Jahre alte Jurastudentin von der Ostsee in dieser Woche ihr Höhentrainingslager in San Luis Potasi wegen einer Magen-Darm-Infektion vorzeitig abgebrochen. In der Gesamtwertung stand Angela Maurer als Weltcup-Siegerin bereits fest. Für die 32 Jahre alte angehende Polizistin war es nach 2002 und 2004 der dritte Erfolg in der Gesamtwertung. 25-km-Weltmeisterin Kamrau-Corestein belegte als Vorjahressiegerin Rang zwei.

Bei den Männern ging die Gesamtwertung ebenfalls vorzeitig an Wladimir Diattschin (Russland). Der 10-km-Weltmeister musste sich in Cancun nach 1:59:35,0 Stunden nur dem Italiener Valerio Cleri (1: 59:31,0) geschlagen geben, der seinen vierten Saisonsieg errang. 5-km-Weltmeister Thomas Lurz (Würzburg) belegte mit 18 Sekunden Rückstand auf den Sieger Platz acht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%