Schwimmen International
Phelps schrammt am Weltrekord vorbei

Michael Phelps hat bei den US-Meisterschaften über 100m Rücken den Weltrekord in 53,01 Sekunden nur um drei Hundertstelsekunden verpasst. Für den Ausnahmeschwimmer war es fünfte Sieg bei den Titelkämpfen.

Auch am vierten Tag der US-Meisterschaften in hat Michael Phelps für das Glanzlicht gesorgt. Über 100m Rücken siegte der 22 Jahre alte Superstar in 53,01 Sekunden und blieb damit nur drei Hundertstelsekunden über der Bestmarke seines Landsmanns Aaron Peirsol vom März 2007. Es war der fünfte Sieg von Michael Phelps bei diesen Titelkämpfen.

"Nach dieser Vorstellung hat er eine kleine Pause verdient, deshalb wird er nicht über 200m Lagen starten", sagte Trainer Bob Bowman. Phelps hatte in Indianapolis für insgesamt zehn Strecken gemeldet. "Für ihn sind die Titelkämpfe auch ein Test für Olympia 2008", erklärte Bob Bowman. Dort will Phelps versuchen, die sieben Goldemedaillen seines Landsmanns Mark Spitz von München 1972 zu übertreffen.

Die 100m Brust gingen in 59,59 Sekunden an Weltrekordler Brendan Hansen. Nach den 200m Brust war es für ihn der zweite Erfolg in Indianapolis. Ebenfalls ihren zweiten Titel gewann Lagenspezialistin Katie Hoff mit guten 1:57,57 Minuten über 200m Freistil. Die bislang international unbekannte Rebecca Soni holte mit guten 1:07,06 Minuten über 100m Brust gleichfalls ihren zweiten Titel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%