Schwimmen International
Phelps siegt ohne zu glänzen

Für die Konkurrenz bei den US Open in West Lafayette/Florida ist Michael Phelps zu stark, doch blieb der Schwimmstar bei seinen Siegen über 100m Freistil und 200m Schmetterling hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Siege sind für Michael Phelps nicht das Maß aller Dinge - der US-Schwimmstar ist auf der Jagd nach Bestzeiten. Und dreieinhalb Monate vor den Weltmeisterschaften in Melbourne (17. März bis 1. April) ist der sechsfache Olympiasieger von seiner Bestform noch ein gutes Stück entfernt. Bei den US Open in West Lafayette im Bundesstaat Indiana holte er zwar seine Siege Nummer drei und vier, blieb aber hinter seinen Topzeiten zurück. Am dritten Tag gewann Phelps über 100m Freistil in 49,16 Sekunden, eher er sich auch über 200m Schmetterling in 1:55,77 Minuten schadlos hielt, dabei seinen Weltrekord (1:53,80) aber deutlich verfehlte.

An den ersten beiden Tagen hatte der "Weltschwimmer des Jahres" bereits die 200m Freistil (1:49,48) und die 200m Lagen (1:59,265) für sich entschieden, über seine Spezialsstrecke 400m Lagen als Zweiter aber eine Niederlage gegen den Tunesier Oussama Mellouli einstecken müssen.

Manadou mit drei Landesrekorden in Istres

Bei den französischen Kurzbahn-Meisterschaften in Istres in der Provence unterstrich Olympiasiegerin Laure Manadou ihre Favoritenstellung für die Kurzbahn-Europameisterschaften ab Donnerstag in Helsinki. Innerhalb von 90 Minuten stellte die 20 Jahre alte Welt- und Europameisterin über 200m Freistil, 100m Rücken und 400m Lagen drei Landesrekorde auf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%