Schwimmen International
Phelps und Hoff schwimmen Weltrekorde

Die US-Schwimmstars Michael Phelps und Katie Hoff haben bei den nationalen Olympia-Ausscheidungen in Omaha Weltrekorde über 400m Lagen aufgestellt. Phelps schwamm 4:05,25 Minuten.

Bei den nationalen Olympia-Ausscheidungen haben die US-Schwimmstars Michael Phelps und Katie Hoff Weltrekorde über 400m Lagen aufgestellt. In Omaha im Bundesstaat Nebraska schlug der 17-malige Weltmeister Phelps im Finale nach 4:05,25 Minuten an und unterbot einen Tag vor seinem 23. Geburtstag seine eigene Bestmarke von der WM in Melbourne am 1. April 2007 um 97 Hundertstel.

Der sechsmalige Olympiasieger von Athen hält den Rekord über diese Strecke seit dem 15. August 2002 und verbesserte die Zeit seitdem um fast sechs Sekunden. Auch 200-m-Rücken-Weltmeister Ryan Lochte blieb in 4:06,08 unter der bisherigen Bestmarke und löste ein Ticket für Peking.

Hoff, dreifache Weltmeisterin von Melbourne, holte sich den Weltrekord im Finale in 4:31,12 von der Australierin Stephanie Rice zurück, die am 22. März dieses Jahres in Sydney 4:31,46 geschwommen war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%