Schwimmen International
Rang zwei für Britta Kamrau-Corestein

Zum Auftakt der Grand-Prix-Saison im Freiwasserschwimmen in Santa Fe belegte Britta Kamrau-Corestein Rang zwei. Alexander Studzinski und Christof Wandratsch gaben auf.

Marathonfrau Britta Kamrau-Corestein hat den Sieg zum Auftakt der Grand-Prix-Saison im Freiwasserschwimmen knapp verpasst. Nach 57 Kilometern im Rio Coronda musste sich die 29 Jahre alte Jurastudentin aus Rostock, die sich vor allem in Mexiko auf die Saison vorbereitet hat, im Ziel in Santa Fe in Argentinien nur der Niederländerin Linsy Heister geschlagen geben.

Bei den Männern siegte der Bulgare Petar Stojchev, der in den vergangenen acht Jahren jeweils die Gesamtwertung gewonnen hatte. Alexander Studzinski (Wiesbaden) und der schon 42 Jahre Christof Wandratsch (Burghausen) gaben nach der Hälfte der Strecke auf.

Das nächste Rennen findet am Samstag in Rosario (Argentinien) über 15 Kilometer statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%