Schwimmen Meeting
Steffen gewinnt trotz schwacher Zeit in Berlin

Britta Steffen hat bei einem Meeting in Berlin über 100 und 200 Meter Freistil gewonnen. Die erzielten Zeiten waren mit 56,91 Sekunden und 2:02,86 Minuten allerdings enttäuschend.

Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen ist nach ihrem zweiten Wettkampf im neuen Jahr noch weit von ihrer Bestform entfernt. Die Berlinerin gewann bei einem Meeting in ihrer Heimatstadt zwar ihre Goldstrecke 100m Freistil sowie über die doppelte Distanz, doch die Zeiten von 56,91 Sekunden und 2:02,86 Minuten enttäuschten. So war Daniela Schreiber bei ihrem Sieg über gleiche Strecke in Halle/Saale fast drei Sekunden schneller (2:00,03).

Überragender Athlet des Schwimmfests in Halle, bei dem ein Teil der Elite des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) teilnahm, war Steffen Deibler. Der Hamburger gewann über 50m Freistil (22,78 Sekunden), 100m Freistil (49,83), 50m Schmetterling (24,58) und 100m Schmetterling (54,44).

"Das war ein Trainingswettkampf für meine Athleten mit kleinen Außreißern nach oben und nach unten", sagte Bundestrainer Dirk Lange. Der Olympia-Fünfte und Europameister Paul Biedermann fehlte bei der Formüberprüfung für die WM-Kandidaten in seiner Heimatstadt. Biedermann laboriert noch an den Nachwirkungen einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%