Schwimmen National
"Goldfisch" Steffen plagen Schulterprobleme

Die größte deutsche Gold-Hoffnung bereitet gute eine Woche vor dem Start der Schwimm-WM in Melbourne Sorgen. Weltrekordlerin Britta Steffen verzichtet wegen Schulterproblemen auf den letzten Test in Berlin.

Die vierfache Europameisterin Britta Steffen hat ihren letzten Testwettkampf vor der Abreise zur Schwimm-WM nach Melbourne (17. März bis 1. April) abgesagt. Steffen leidet an Schulterproblemen und verzichtet deshalb auf einen Start am Wochenende in ihrer Heimatstadt Berlin.

Optimistisch ist Örjan Madsen, Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), dagegen im Falle der verletzten Olympia-Dritten und WM-Zweiten Anne Poleska. Die Krefelderin will nach ihrem Bänderriss am Fuß am Dienstag entscheiden, ob sie nach Melbourne reisen wird, sandte Madsen aber positive Signale aus ihrem Wohnort Florida.

Die Abreise der DSV-Schwimmer nach Australien ist für den 14. März geplant. 16 Aktive aus dem 26-köpfigen Aufgebot bestreiten zuvor am Wochenende noch ihre WM-Generalproben in Berlin, Halle/Saale, Krefeld und München. Die Beckenwettbewerbe bei der WM beginnen am 25. März.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%