Schwimmen National
Madsen wird Nachfolger von Beckmann

Örjan Madsen heißt der neue starke Mann beim Deutschen Schwimm-Verband (DSV). Der 59-jährige Norweger wird neuer Sportdirektor und damit Nachfolger von Ralf Beckmann, der für Ende Februar seinen Rücktritt angekündigt hat

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Ralf Beckmann fündig geworden. Nach einer Präsidiumssitzung am Rande des Arena-Weltcups wurde Örjan Madsen als neuer Sportdirektor präsentiert. Beckmann hatte zuvor für Ende Februar seinen Rücktritt bekannt gegeben.

"Es war unser Bemühen die Nachfolge von Beckmann so schnell wie möglich zu regeln. Zum Glück hat es jetzt sogar noch vor Beginn des Weltcups geklappt", sagte DSV-Generalsekretär Jürgen Fornoff.

Der 59-jährige Norweger wird offiziell am Samstag von DSV-Präsidentin Christa Thiel vorgestellt. Der Olympia- und WM-Teilnehmer war zuletzt als Trainer der norwegischen Schwimmer und als Berater des Nationalen Olympischen-Komitees Norwegens tätig. Madsen hat an der Sporthochschule Köln studiert und war dort einer der ersten Absolventen. Nach seiner aktiven Laufbahn ging er als Trainer nach Bonn, wo er unter anderem NOK-Präsident Klaus Steinbach betreute.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%