Schwimmen National: Schwimm-Coach Beckmann hört beim DSV auf

Schwimmen National
Schwimm-Coach Beckmann hört beim DSV auf

Die Ära Beckmann ist nun doch früher als erwartet zu Ende. Der Cheftrainer und Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes scheidet vorzeitig aus seinem Vertrag aus und ist bei dem Weltcup in Berlin nicht mehr dabei.

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) verliert seinen Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Beckmann. Beckmann hat sich entschieden, vorzeitig seinen Vertrag beim DSV zu beenden. "Es ist so, dass ich meinen Resturlaub und meine freien Tage abfeiere. Beim Weltcup in Berlin werde ich nicht mehr dabei sein", sagte der 59-Jährige dem Sport-Informations-Dienst (sid) am Montag.

Beim Arena-Weltcup am 21. und 22. Januar wird Beckmann nach Auskunft von DSV-Generalsekretär Jürgen Fornoff von Bundestrainer Manfred Thiesmann vertreten. Ein Nachfolger für Beckmann, der sich mit dem DSV nicht über eine Verlängerung seines bis Ende Februar datierten Vertrages einigen konnte, steht noch nicht fest. "Wir wollen den Nachfolger so schnell wie möglich präsentieren. Im Idealfall wäre das natürlich der 1. März", sagte Fornoff dem sid.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%