Schwimmen National
Schwimmer sprechen Beckmann Vertrauen aus

Zum Weitermachen bewegen wollen die deutschen Schwimmer Noch-Sportdirektor Ralf Beckmann. Beckmann hatte seinen Rücktritt angekündigt, nachdem es zum Zwist mit dem Deutschen Schwimm-Verband gekommen war.

Unter den Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) genießt der rücktrittswillige Sportdirektor Ralf Beckmann weiterhin großen Rückhalt. Nun wollen die deutschen Schwimmer Präsidentin Christa Thiel schriftlich zur weiteren Zusammenarbeit mit dem Wuppertaler auffordern. "Wir werden Frau Thiel einen Brief schreiben und möglichst auch das Gespräch suchen", kündigte Aktivensprecher Lars Conrad an.

Der Hannoveraner hatte sich am Freitagabend am Rande der Kurzbahn-DM in Essen gemeinsam mit seiner Amtskollegin Anne Poleska noch einmal mit Beckmann zusammengesetzt und dem Cheftrainer das Vertrauen ausgesprochen.

"Der große Teil der Kaderathleten hat eine gute Vertrauenssituation zu Herrn Beckmann. Es macht aus Athletensicht einfach keinen Sinn, das Vertragsverhältnis mit ihm nicht zu verlängern. Das geht nur zu unseren Lasten", erläuterte Conrad. Nach dem Gespräch mit Beckmann habe er den Eindruck, dass der Cheftrainer durchaus noch bereit sei, weiterzumachen.

Differenzen über Vertragslaufzeit

"Ich hoffe einfach, dass Frau Thiel nun einen Schritt nach vorne macht. Bislang hatten wir ein gutes Verhältnis zu ihr. Aber wie soll das bei so einem Konflikt weiterhin möglich sein?", meinte Conrad und fügte an: "Ich kann nicht nachvollziehen, wie man Herrn Beckmann zu so einer Entscheidung treiben konnte."

Der 59 Jahre alte Sportdirektor hatte am Donnerstag bekannt gegeben, seinen Ende Februar 2006 auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Eine Hauptrolle spielt dabei die Auseinanderstezung über die Laufzeit des neuen Arbeitsverhältnisses.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%