Schwimmen Olympia
Australischer Schwimmer fliegt aus Olympia-Team

Nick D'Arcy ist vom NOK Australiens aus dem Olympia-Team gestrichen worden. Gegen den Delphinschwimmer liegt eine Anklage wegen eines gewalttätigen Übergriffs vor.

Delphin-Spezialist Nick D'Arcy wird nicht an den Olympischen Spielen in Peking (8. bis24. August) teilnehmen. Der Schwimmer ist vom Nationalen Olympischen Komitee Australiens AOC wegen eines gewalttätigen Übergriffs auf den früheren Commonwealth-Sieger Simon Cowley aus dem Olympia-Team gestrichen worden.

Der 20-Jährige war Ende März nach der Schlägerei in einer Disco in Sydney festgenommen worden und muss am Montag vor Gericht erscheinen. Er kann beim Internationalen Gerichtshof CAS Einspruch gegen die Entscheidung des AOC einlegen.

D'Arcy hatte sich bei den nationalen Ausscheidungen über 200 m Schmetterling für Peking qualifiziert. Der Platz wird nicht anderweitig vergeben, da kein Konkurrent die Norm unterboten hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%