Schwimmen Olympia
Fina will Schwimm-Finals weiter am Abend

Der Schwimm-Weltverband Fina unterstützt nach langem Zögern die Athleten in dem Wunsch, die Finals bei den Olympischen Spielen 2008 wie üblich am Abend stattfinden zu lassen. Der US-Sender NBC befürwortet eine Verlegung.

Nach langem Zögern hat sich der Schwimm-Weltverband Fina in der Diskussion um die Startzeiten bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking den Athleten den Rücken gestärkt. "Wir haben dem Internationalen Olympischen Komitee mitgeteilt, dass wir für eine Austragung der Endläufe bei Olympia am Abend sind", erklärte Fina-Direktor Cornel Marculescu am Freitag in Melbourne mit Hinweis auf die alleinige Entscheidungsgewalt des IOC: "Olympia ist nicht unser Produkt, und wir haben auch keine Partner in den USA."

Zeitplan müsste umgebaut werden

Hintergrund der Diskussionen ist ein Vorstoß des US-Fernsehsenders NBC für eine Terminierung der Rennen um die Medaillen am Morgen, damit die Finals in den USA zur Prime Time am Abend live übertragen werden könnten. Die Umsetzung des Wunsches von NBC, das die TV-Rechte an den Spielen in China für 894 Mill. Dollar erworben hat, würde einen Bruch zu den herkömmlichen Zeitplänen bei Schwimm-Großereignissen bedeuten. Bislang fanden sowohl bei Olympischen Spielen als auch Welt- und Europameisterschaften die Finals abends statt, nachdem Vor- und Zwischenläufe morgens und vormittags ausgetragen wurden.

Das Fina-Votum folgt auf massive Kritik auch mehrerer prominenter Athleten an den NBC-Plänen. Die Aktiven fürchten Probleme durch eine Umstellung ihrer gewohnten Wettkampf-Abläufe. Die Exekutive des IOC will bei ihrer Sitzung am 29. November in Kuwait eine Entscheidung fällen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%