Schwimmen Olympia: Madsen stapelt tief: "Vier bis fünf Medaillen"

Schwimmen Olympia
Madsen stapelt tief: "Vier bis fünf Medaillen"

Der Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes Örjan Madsen hält "vier bis fünf" Schwimm-Medaillen bei den Olympischen Spielen in Peking für realistisch.

Gut sechs Monate vor Beginn der Olympischen Spiele stapelt Örjan Madsen, Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), tief. Der Norweger rechnet in Peking mit "vier bis fünf Medaillen" für die DSV-Athleten. Beim schwachen Abschneiden 2004 in Athen hatte es unter Madsens Vorgänger Ralf Beckmann einmal Silber und viermal Bronze gegeben.

Madsen, der vor 23 Monaten seinen bis Olympia befristeten Dienst als Sportdirektor antrat, sieht die größten Chancen bei den Frauen-Staffeln. "Dazu kommt Britta Steffen über 50 und 100m Freistil", erklärte der 61-Jährige im Interview mit dem kicker.

Gute Chancen im Freien

Aufbessern könnte die Bilanz laut Madsen die Olympia-Premiere im Freiwasserschwimmen über zehn Kilometer. Dort sieht Madsen die Chance "auf ein oder zwei weitere Medaillen".

Vor dem Olympia-Test von Freitag bis Dienstag im gerade eröffneten "Wasser-Würfel" der chinesischen Hauptstadt kündigte Madsen zudem an, dass der DSV zusammen mit dem Bayreuther Professor Walter Schmidt weiterhin Bluttests durchführen wird - auch wenn dies ein großer Kostenfaktor für den Verband sei.

Dabei werden unter anderem unangekündigte Blutkontrollen durchgeführt, das Blut wird eingefroren. Damit sollen mögliche Manipulationen auch noch später festgestellt werden können. "Jemand muss ja die Führung übernehmen. Hier ist es der DSV, und darauf sollten wir stolz sein", sagte Madsen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%