Schwimmen Weltcup
Angela Maurer vor drittem Gesamtweltcup-Triumph

Nach einem dritten Platz im chinesischen Shantou steht Angela Maurer vor dem Sieg im Gesamtweltcup der Langstreckenschwimmer. Die 32-Jährige kann nur noch von Vorjahressiegerin Britta Kamrau-Corestein eingeholt werden.

Der Mainzerin Angela Maurer ist nach einem dritten Platz beim Weltcup der Langstreckenschwimmer im chinesischen Shantou der Gesamtsieg kaum noch zu nehmen. Die Doppel-Europameisterin musste sich auf der olympischen 10-km-Distanz im Süden Chinas nach 1:47:53,10 Stunden nur Tagessiegerin Poliana Okimoto (1:47:49,49) aus Brasilien und 25-km-Weltmeisterin Britta Kamrau-Corestein aus Rostock (1:47:51,93) geschlagen geben.

Die 32 Jahre alte Maurer führt vor den abschließenden drei Rennen der diesjährigen Serie in Hongkong (30. September), Singapur (7. Oktober) und Cancun/Mexiko (20. Oktober) mit 108 Punkten und 28 Zählern Vorsprung die Gesamtwertung nach acht von elf Stationen an und ist auf dem besten Weg zum dritten Erfolg nach 2002 und 2004. Einzig Vorjahressiegerin Britta Kamrau-Corestein hat noch theoretische Chancen, den Maurer-Triumph zu verhindern.

Bei den Männern ging der Sieg in Shanotu nach 1:43:19,56 Stunden an den Italiener Valerio Cleri, der damit seinen zweiten Sieg in Folge landen konnte. Er verwies den Griechen Spyridon Gianniotis (1:43:20,65) und seinen Landsmann Simone Ercoli (1:43:22,07) auf die Plätze. In der Gesamtwertung führt der russische Weltmeister Wladimir Dijatschin.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%