Schwimmen Weltcup: DSV-Schwimmer überzeugen bei Kurzbahn-Weltcup

Schwimmen Weltcup
DSV-Schwimmer überzeugen bei Kurzbahn-Weltcup

Drei erste Plätze gelangen dem Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) beim Finale des Kurzbahn-Weltcups in Belo Horizonte (Brasilien). Janine Pietsch, Nicole Hetzer und Thomas Rupprath schlugen als Erste an.

Das Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) hat am ersten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Belo Horizonte (Brasilien) mit drei ersten Plätzen überzeugt. Janine Pietsch konnte über 50m-Rücken triumphieren, verpasste aber den Sprung auf Platz drei der Gesamtwertung, der mit 20 000 Dollar honoriert wird. Thomas Rupprath siegte über 100m-Rücken in 52,30 Sekunden und belegte über 50m-Schmetterling (23,57) Platz zwei. Nicole Hetzer (Burghausen) meldete sich neun Monate nach ihrem letzten großen Rennen mit einem Sieg über 200m-Lagen in 2:13,88 Minuten in der Weltspitze zurück. Zudem wurde sie über 200m-Rücken (2:09,99) Zweite.

Mit 27,25 Sekunden war die 23 Jahre alte Pietsch 15 Hundertstel zu langsam. "In einem Freibad gegen die Sonne und dann auch noch ein Finale am Vormittag, das konnte nicht klappen", erklärte die deutsche Meisterin. In der Gesamtwertung ist der in Brasilien nicht mehr angetretenen Schwedin Therese Alshammar der Sieg und die damit verbundene Prämie von 50 000 Dollar kaum mehr zu nehmen. Bei den Männern hat Vorjahressieger Ryk Neethling aus Südafrika gut Chancen, wieder zu triumphieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%