Schwimmen Weltcup: Kamrau-Corestein feiert zweiten Saisonsieg

Schwimmen Weltcup
Kamrau-Corestein feiert zweiten Saisonsieg

Schwimmerin Britta Kamrau-Corestein hat bei der zweiten Station im Marathon-Weltcup erneut einen Sieg gefeiert. Die Rostockerin kam im argentinischen Rosario nach 21 Kilometern vor Angela Maurer ins Ziel.

Eine Woche nach dem Doppelsieg beim Auftakt zum Marathon-Weltcup im Schwimmen haben Britta Kamrau-Corestein (Rostock) und Angela Maurer (Wiesbaden) erneut triumphiert. Bei der zweiten Südamerika-Station in Rosario (Argentinien) hatte die 26 Jahre alte Jura-Studentin nach den 21 Kilometern im Rio Parana nach 2:17:33,0 Stunden einen komfortablen Vorsprung auf ihre Kontrahentin aus Hessen (2:19:03,0).

"Das war ein perfekter Weltcup-Auftakt", meinte Kamrau-Corestein. Die Vizeweltmeisterin konnte sich wegen Krankheit und Examensvorbereitungen nicht optimal auf die diesjährige Weltcup-Serie vorbereiten. Nachdem sie vor einer Woche das mit 88 Kilometer längste Rennen der Welt von Hernandarias nach Parana in Argentinien für sich entschieden hatte, führt sie die Weltcup-Gesamtwertung vor Maurer an, die nach einer Babypause im vergangenen Jahr in die Weltspitze zurückkehrte.

Bei den Männern kam Petar Stojschew (Bulgarien) als Weltcup-Gesamtsieger des vergangenen Jahres im "Foto-Finish" nach 2:13:56,0 Stunden zum Sieg. Nur eine Sekunde zurück lag der Franzose Stephane Gomez, der in der vergangenen Woche noch in Front lag, die Gesamtwertung aber im Moment anführt. Nächste Station ist am kommenden Wochenende das Rennen über 57 Kilometer von Coronda nach Santa Fe, ebenfalls in Argentinien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%