Schwimmen Weltcup
Poleska und Warnecke schwimmen aufs Podium

Bereits zum Auftakt der Kurzbahn-Weltcup-Saison belegten Anne Poleska und Mark Warnecke in Durban/Südafrika Podiumsplätze. Poleska wurde über 200m Brust Zweite, Warnecke über 100m Brust Dritter.

Die Weltcup-Saison begann erfolgsversprechend für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV). Anne Poleska und Mark Warnecke kamen beim ersten von acht Kurzbahn-Weltcups der Schwimmer in Durban/Südafrika aufs Podium. Vize-Weltmeisterin Poleska (Essen) musste sich über ihre Spezialstrecke 200m Brust in 2:22,92 Minuten nur der Einheimischen Suzaan van Biljon (2:21,86) geschlagen geben. Weltmeister Mark Warnecke (Essen) belegte über 100m Brust in 1:00,90 Minuten den dritten Platz. Warnecke hatte am Freitag zum Auftakt des Meetings über seine Weltmeisterstrecke 50m Brust (27,27 Sekunden) für den einzigen Sieg des nur vierköpfigen Teams des DSV gesorgt.

Der große Star in Durban war Lokalmatador Ryk Neethling, der sechs Rennen für sich entschied und mit seinen 53,03 Sekunden über 100m Lagen auch die Führung im Gesamtweltcup übernahm. Bereits in der vergangenen Saison hatte der Staffel-Olympiasieger von Athen die Weltcup-Serie für sich entschieden und eine Siegprämie in Höhe von 50 000 Dollar kassieren. Bei den Frauen liegt die Niederländerin Marleen Veldhuis mit ihren 24,07 Sekunden über 50m Freistil in Front.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%