Schwimmen Weltcup
Schwimm-Weltrekorde purzeln in Moskau

Beim Schwimm-Weltcup in Moskau sind drei weitere Weltrekorde gefallen. George Du Rand, Jessica Hardy und Jewgeni Korotischkin stellten am Samstag Bestmarken auf.

Weltrekord-Festival mit fünf neuen Bestmarken beim Kurzbahn-Weltcup der Schwimmer in Moskau: Nachdem es am Freitag schon zwei neue Höchstleistungen gegeben hatte, fielen am Samstag in der russischen Hauptstadt drei weitere Weltrekorde.

Für den letzten sorgte der Südafrikaner George Du Rand, der in 1:47,08 Minuten über 200m Rücken die eineinhalb Jahre alte Marke des Österreichers Markus Rogan (1:47,84) um 0,76 Sekunden verbesserte. Ebenfalls am Schlusstag hatten Ex-Weltmeisterin Jessica Hardy aus den USA in 29,36 Sekunden über 50m Brust und der Russe Jewgeni Korotischkin in 48,99 über 100m Schmetterling Weltrekorde erzielt. Hardy unterbot dabei ihre erst drei Wochen alte Marke (29,45) um neun Hundertstelsekunden. Korotischkin war 0,08 Sekunden schneller als der Amerikaner Ian Crocker (bisher 49,07).

Beim Auftakt hatten die australische Weltmeisterin Marieke Guehrer und die Ungarin Avelyn Verraszto Weltrekorde erzielt. Guehrer verbesserte über 50m Rücken in 26,17 Sekunden die Marke der Kroatin Sanja Jovanovic (26,23) um sechs Hundertstelsekunden. Verraszto war über 200m Lagen in 2:06,01 Minuten 0,12 Sekunden schneller als Kirsty Coventry aus Simbabwe im April 2008.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%