Schwimmen Weltcup
Starauflauf beim Schwimm-Weltcup in Berlin

Die Schwimm-Fans dürfen sich beim Weltcup am kommenden Wochenende in Berlin auf ein hochklassiges Teilnehmerfeld freuen. Auch Superstar Michael Phelps (USA) geht an den Start.

Der Kurzbahn-Weltcup in Berlin am kommenden Wochenende wartet mit einem Teilnehmerfeld der Superlative auf. Insgesamt haben sich 27 Welt- und 28 Europameister sowie die Olympiasieger Michael Phelps (USA), Oussama Mellouli (Tunesien), Leisel Jones (Australien) und Liu Zige (China) gemeldet. Insgesamt sorgten die Berlin-Starter bei großen Wettbewerben für mehr als 500 Medaillen in Einzelwettbewerben.

Vor allem die geplante WM-Revanche zwischen dem 14-maligen Olympiasieger Phelps und Doppel-Weltmeister Paul Biedermann sorgt für Spannung. Allerdings steht eine definitive Zusage des Hallensers, der bei der WM in Rom den unschlagbar scheinenden Amerikaner über 200m Freistil mit einem Fabel-Weltrekord entthront hatte, wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel noch aus.

100 000 Dollar Siegprämie

In Berlin, der vierten von insgesamt fünf Weltcupstationen, gehen Teilnehmer aus 43 Nationen an den Start. Die beste Leistung wird traditionell mit einem Auto im Wert von 30 000 Euro belohnt. Die Gesamtsieger bei den Männern und Frauen erhalten jeweils 100 000 Dollar Siegprämie.

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) wertet "seinen" Kurzbahn-Weltcup intern dadurch auf, dass alle Weltcup-Meetings neben den deutschen Meisterschaften in Essen (26. bis 29. November) als nationale Qualifikation für die Kurzbahn-EM in Istanbul (10. bis 13. Dezember) herangezogen werden. Doppel-Olympiasiegerin und-Weltmeisterin Britta Steffen (Berlin) jedoch hatte kürzlich wegen einer Formschwäche ihren Verzicht auf die komplette Kurzbahn-Saison mitgeteilt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%