Schwimmen Weltcup
Weltklasse-Schwimmer treffen sich in Berlin

Im Januar trifft sich die Weltklasse der Schwimmer zum "arena worldcup" in Berlin. Insgesamt 34 Nationen schicken ihre Top-Athleten auf den Startblock. Ein Höhepunkt könnte der Freistilsprint der Frauen werden.

Zum "arena worldcup" in Berlin haben sich Weltklasse-Schwimmer aus bislang 34 Nationen am 21./22. Januar in Berlin angekündigt, darunter alle führenden Schwimmsport-Verbände der Welt wie die USA, Australien, China, Japan und die besten Europäer. Nach den ersten namentlichen Meldungen verspricht der Freistilsprint der Frauen einen der Höhepunkte mit Weltrekordlerin Therese Alshammar (Schweden/50m), Weltmeisterin Marleen Veldhuis (Niederlande/50m) und der Weltmeisterin von 2003 auf der Langbahn über 100m, Hanna-Maria Seppälä (Finnland).

Veldhuis wurde Mitte Dezember in Triest vierfache Kurzbahn-Europameisterin über 50 und 100m Freistil sowie mit beiden niederländischen Staffeln, Seppelä siegte in Triest über 100m Lagen und gewann Silber hinter Veldhuis über 100m Freistil.

Polen, die neue Macht im europäischen Schwimmsport, kommt mit allen Medaillengewinnern von Triest zum "arena worldcup" nach Berlin. Polen stand im Medaillenspiegel von Triest nur knapp hinter Deutschland (5-4-7) auf Platz zwei (5-4-2). Europameister wurden Pawel Korzeniowski, auch Weltmeister 2005 auf der Langbahn über 200m Schmetterling, Slawomir Kuczko (200m Brust), Beata Kaminska (100m Brust) und Katarzyna Baranowska (200 und 400m Lagen).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%