Schwimmen WM
DSV schickt Mini-Team zur Kurzbahn-WM

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) wird im April mit einem Mini-Team aus nur fünf Sportlern bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Shanghai antreten. Angeführt wird die Mannschaft von Thomas Rupprath.

Lediglich eine kleine Delegation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) wird während der Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Schanghai (5. bis 9. April) auf Medaillenjagd gehen. Bundestrainer Manfred Thiesmann nominierte am Wochenende am Rande des arena-Weltcups in Berlin fünf Athleten.

Angeführt wird das Aufgebot von Thomas Rupprath (Hannover), der als Titelverteidiger über 50m Rücken an den Start geht. Zudem werden Vize-Europameister Helge Meeuw (Wiesbaden) sowie Janine Pietsch (Ingolstadt), Annika Liebs (Würzburg) und Nicole Hetzer (Burghausen) mit nach Schanghai reisen.

Unterdessen hat die Olympia-Fünfte und Kurzbahn-Europameisterin Teresa Rohmann nach ihrer Schulter-Operation im vergangenen November ihr Comeback angekündigt. Die 18 Jahre alte Hoffnungsträgerin aus Erlangen will in zwei Wochen bei einem Schwimmfest in Fulda ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr bestreiten. "Teresa ist schmerzfrei. Wir wollen einen behutsamen Saison-Aufbau, damit sie im Sommer zu den deutschen Meisterschaften und der EM Ende Juli in Budapest wieder voll einsatzfähig ist", erklärte Rohmanns Heimtrainer Roland Böller.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%