Schwimmen WM
Lurz: "Habe keine Sieggarantie"

Nach seinem Erfolg über fünf Kilometer bei der Schwimm-WM in Melbourne (Australien) hat sich Thomas Lurz den Fragen der Presse gestellt. Von einer Sieggarantie wollte der Seriensieger dabei nichts wissen.

Thomas Lurz ist auch bei der Schwimm-WM in Melbourne (Australien) wieder der Konkurrenz davongeschwommen. Über fünf Kilometer gewann der Seriensieger dank einer taktischen Meisterleistung. Gegen einen Nimbus der Unbesiegbarkeit wehrt sich Lurz aber.

Frage: "Thomas Lurz, Sie haben lange in Lauerstellung gewartet und sind dann 500 Meter vor dem Ziel vorbeigezogen. War das auch ein Sieg der Taktik?"

Thomas Lurz: "Ja, mit Sicherheit - auch wenn natürlich die körperliche Fitness stimmen muss. Aber ich habe in den vergangenen Jahren insbesondere gelernt, mich taktisch richtig zu verhalten. Das ist mir heute wieder zugute gekommen."

Frage: "Wann haben Sie an Ihren Sieg geglaubt?"

Lurz: "Eigentlich habe ich mich von Anfang an gut gefühlt. In der dritten Runde hatte ich eine kleine Schwächeperiode. Aber bei meinem Überholmanöver wusste ich dann, dass ich es schaffen kann."

Frage: "Wie waren die Bedingungen?"

Lurz: "Die Wellen waren schon recht kräftig. Das war auch ein Grund dafür, dass es besser war, sich lange am führenden Griechen Spyridon Gianniotis zu orientieren."

Frage: "So langsam haben Sie den Nimbus der Unbesiegbarkeit. Mit welchen Erwartungen gehen Sie nun am Mittwoch über 10km an den Start?"

Lurz: "Das letzte wichtige Rennen, das ich verloren habe, war vor zwei Jahren bei der WM in Montreal das über 10km. Natürlich würde ich am Mittwoch gerne noch einmal siegen - zumal die Strecke im nächsten Jahr in Peking erstmals olympisch sein wird und deshalb eine besondere Bedeutung hat. Aber ich habe keine Sieggarantie, und bei den Wellen da draußen wird das eine brutale Schlacht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%