Schwimmen WM
Lurz schwimmt zum WM-Titel über fünf Kilometer

Thomas Lurz hat bei den Weltmeisterschaften im Langstreckenschwimmen seinen Titel über 5km erfolgreich verteidigt. Britta Kamrau-Corestein holte sich in der Frauen-Konkurrenz die Bronzemedaille.

Die deutschen Langstreckenschwimmer durften sich zum Auftakt der Weltmeisterschaften in der Bucht von Neapel über Gold und Bronze freuen. Dabei verteidigte "Goldfisch" Thomas Lurz aus Würzburg seinen Titel über 5km in einem Herzschlagfinale erfolgreich. Ebenfalls spannend machte es über die gleiche Distanz bei den Frauen die Rostockerin Britta Kamrau-Corestein, die sich erst mit einem beherzten Endspurt noch von Platz fünf auf drei vorarbeitete.

"Dass ich nach den Strapazen der EM noch soviel Kraft habe, hätte ich nie gedacht", sagte Doppel-Europameister Thomas Lurz, der nach 1:04:32,3 Stunden ganze 0,4 Sekunden vor Chip Petersen lag. Der US-Boy musste sich damit wie im Vorjahr in Montreal mit WM-Silber zufrieden geben. "Das war ein Wahnsinnsrennen auf des Messers Schneide", sagte Peter Lurz, in Personalunion Vater des Siegers und deutscher Teamchef. Bronze holte sich der Italiener Simone Ercoli. Vize-Europameister Christian Hein aus Mainz kam 9,3 Sekunden hinter Lurz als Achter ins Ziel.

Knappe Entscheidungen bei Männern und Frauen

Das glückliche Ende für sich hatte auch Britta Kamrau-Corestein. Beim Triumph der russischen Titelverteidigerin Larissa Ilschenko in 1:08:19,7 Stunden kam die 27 Jahre alte Jurastudentin mit 26,6 Sekunden Rückstand ins Ziel. Silber ging an die Brasilianerin Poliana Okimoto (1:08:27,6). "Es war ja an der Zeit, dass ich endlich wieder eine Medaille gewinne", sagte Kamrau-Corestein, die bei der EM vor vier Wochen in Ungarn leer ausgegangen war.

"Ich habe zum richtigen Zeitpunkt angegriffen", erklärte Britta Kamrau-Corestein. "Zudem war es das schnellste Rennen, das ich je über diese Strecke geschwommen bin. Vermutlich ist der Kurs auch einen guten halben Kilometer länger", sagte die Hanseatin, die in Montreal noch Rang sechs belegt hatte.

Die Titelkämpfe werden am Donnerstag mit den beiden 10-km-Rennen fortgesetzt. Dort gehen bei den Männern erneut Thomas Lurz und Christian Hein an den Start, bei den Frauen Doppel-Europameisterin Angela Maurer (Mainz). Es folgen am Samstag die 25km der Frauen und am Sonntag die 25km der Männer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%