Schwimmen WM
Sechs Deutsche weiter, nur Meeuw unter den Top 10

Am zweiten Tag der Beckenwettbewerbe haben bei der Schwimm-WM in Melbourne zwar sechs Deutsche die Vorläufe überstanden, als Bestplatzierter landete Helge Meeuw aber über 100m Rücken nur auf Platz zehn.

Die deutschen Schwimmer suchen auch am zweiten Tag der Beckenwettbewerbe der Schwimm-WM in Melbourne weiter nach ihrer Form. Immerhin zogen sechs Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in die Halbfinals ein, Medaillenhoffnungen kamen dabei aber nicht auf. Bester Deutscher in der Vorläufen war Europarekordler Helge Meeuw, der über 100m Rücken in 55,11 Sekunden Zehnter wurde. Als 16. überstand auch Steffen Driesen (55,63) den Vorlauf.

Über 100m Rücken der Frauen landete Antje Buschschulte auf Platz zwölf (1:01,94), als 21. schied Janine Pietsch (1:02,72) aus. In guten 1:48,84 Minuten qualifizierte sich Paul Biedermann über 200m Freistil als Elfter für das Semifinale. Für Stefan Herbst (1:50,25) reichte es als 27. nicht. Eine Runde weiter sind über 100m Brust Birte Steven (14./1:09,77) und Janne Schäfer (15./1:09,80).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%