Schwimmen WM
"Thorpedo" der Star der Eröffnungsfeier

Im australischen Melbourne sind die 12. Schwimm-Weltmeisterschaften eröffnet worden. Bei der Zeremonie wurde der fünfmalige australische Olympiasieger und heutige Ruheständler Ian Thorpe frenetisch gefeiert.

Die 12. Schwimm-Weltmeisterschaften sind am Samstagabend in Melbourne offiziell eröffnet worden. Star der zweistündigen Zeremonie in der zum Schwimm-Stadion umfunktionierten Rod-Laver-Arena war der fünfmalige australische Olympiasieger Ian Thorpe. Der "Thorpedo", der am 21. November 2006 das Ende seiner aktiven Karriere verkündet hatte, wurde minutenlang gefeiert.

Die Titelkämpfe in Melbourne sind mit 173 teilnehmenden Nationen und 2 195 gemeldeten Athleten die größten in der Geschichte des Weltverbandes Fina. Das größte Kontingent an Sportlern stellt ein Jahr vor Olympia 2008 in Peking das Team aus China mit 109 Aktiven. Die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) ist mit 81 Startern nach Down Under gereist.

Die Veranstalter planen mit einem Etat von umgerechnet rund 50 Mill. Euro. Bislang wurden 105 000 Tickets verkauft. Vor allem bei den Becken-Wettkämpfen in der zweiten WM-Hälfte in der 12 000 Zuschauer fassenden Rod-Laver-Arena, in der sonst während der Australien Open die Tennis-Asse aufschlagen, wird mit einer guten Stimmung durch die schwimm-verrückten australischen Fans gerechnet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%