Schwimmen WM
Zwei Weltrekorde bei Kurzbahn-WM

Bei der Kurzbahn-WM der Schwimmer in Schanghai sind am dritten Tag zwei Weltrekorde verbessert worden. Australiens 4x100-m-Lagen-Staffel der Frauen verbesserte dabei die eigene Bestmarke von 2004 um 3,11 Sekunden.

Am dritten Wettkampftag der 8. Kurzbahn-WM der Schwimmer in Schanghai haben die Athleten gleich zwei Weltrekorde geknackt. Der australischen 4x100-m-Lagen-Staffel der Frauen gelang dabei ein Paukenschlag. Das Quartett von "Down Under" mit Tayliah Zimmer, Jade Edmistone, Jessicah Schipper und Lisbeth Lenton siegte in 3:51,84 Minuten und verbesserte damit die eigene Bestmarke von der Kurzbahn-WM vor zwei Jahren in Indianapolis gleich um 3,11 Sekunden. Zweite wurde die Staffel der USA (3:55,65) vor Gastgeber China (3:55,76).

Lochte knackt Cehs Bestzeit

Ryan Lochte hat am dritten Wettkampftag ebenfalls einen Weltrekord aufgestellt. Der US-Amerikaner triumphierte über 200m Lagen in 1:53,31 Minuten und verbesserte damit die fünf Monate alte Bestmarke des Ungarn Laszlo Ceh um 15 Hundertstel.

Für Lochte war es bereits der zweite Titel in China nach seinem Sieg über die doppelte Distanz am Donnerstag. Silber sicherte sich der Österreicher Markus Rogan (1:55,68), Bronze ging an den Russen Igor Beresuzki (1:56,64).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%