Sechs Polizisten pro Athlet
In Italien wächst Angst vor Olympia-Terror

Zwei Tage vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Turin steigt in Italien die Sorge um einen reibungslosen Ablauf der Spiele. Angesichts neuer Eskalationen im Karikaturen-Streit sollen die Sicherheitsvorkehrungen noch einmal überprüft werden.

TURIN. Innenminister Giuseppe Pisanu kündigte an, dass am Donnerstag in Rom ein zusätzliches Treffen des Sonderkommittees zur Sicherheit der Spiele stattfindet. In Italien ist die Furcht vor Terror-Anschlägen besonders groß, da das Land während des Irak-Krieges zu den engsten Verbündeten der USA zählte und nach Amerikanern und Briten den drittgrößten Truppenkontingent in Irak stellt.

"Wir sind in einem Zustand der erhöhten Wachsamkeit, aber es gibt keinen speziellen Alarm in Turin", sagte Enzo Bianco, Präsident des Sonderkomitees, am Mittwochnachmittag in Rom. Bei aller Geheimhaltung könne er sagen, dass dem Geheimdienst Sisde keinen konkreten Anzeichen für einen möglichen Anschlag vorlägen. Während der Eröffnungsfeier am Freitagabend wird der Luftraum über Turin von 18.45 bis 23.15 Uhr gesperrt. In der Zeit der zweiwöchigen Winterspiele wachen rund 15 000 Sicherheitskräfte an sieben Austragungsorten über Athlethen, Zuschauer, IOC-Funktionäre und Journalisten, "sechs Polizisten pro Athlet", schreibt die Tageszeitung "La Repubblica".

Italienische Medien zeigen sich aber beunruhigt über deutliche Worte von Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi. Das Staatsoberhaupt hatte in einer Fernsehbotschaft erklärt, angesichts von Bedrohungen müsse jeder einzelne Verantwortung übernehmen. Der Erfolg der Spiele sei außerordentlich wichtig für Italien, um die Fähigkeiten des Landes und den Aufschwung zu demonstrieren. "Das zeigt, dass Ciampi Erkenntnisse über mögliche Störungen vorliegen müssen", kommentiert die Turiner Tageszeitung "La Stampa". Aus Sicherheitsgründen werden die italienischen Kontroll-Maßnahmen geheim gehalten.

Seite 1:

In Italien wächst Angst vor Olympia-Terror

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%