Segeln America's Cup
Alinghi bleibt hart

Titelverteidiger Alinghi besteht weiter auf seinem umstrittenen Protokoll für den 33. America's Cup. "Wir haben nicht die Absicht, unsere Entscheidungen zu revidieren", sagte Michel Hodara vom Cup-Management.

Allen Kompromiss-Vorschlägen zum Trotz besteht Titelverteidiger Alinghi weiter auf seinem umstrittenen Protokoll für den 33. America's Cup. "Wir haben nicht die Absicht, unsere Entscheidungen zu revidieren", sagte Michel Hodara vom Cup-Management (ACM), einem von den Schweizern mit der Organisation beauftragten Gremium.

Hodara räumte einzig ein, einigen der neuen Regeln einen "Feinschliff" geben zu wollen. Nichts ändern werde dieses jedoch an der Einführung der neuen Bootsklasse, mit der 2009 der nächste Cup ausgetragen wird. "Dieser Schritt war lange überlegt", so Hodara, der sich ein "spannenderes Event" erhofft.

Mascalzone schlägt Kompromiss vor

Eine Absage erteilte die Alinghi damit dem Kompromiss-Vorschlag des italienischen Teams Mascalzone Latino. Syndikatschef Vincenzo Onorato hatte angeregt, 2009 mit den bisherigen Booten zu fahren und erst bei der nächsten Auflage umzusteigen. "Wir haben zu wenig Zeit zur Vorbereitung", sagte Onorato und stieß bei vielen Teams auf Zustimmung.

Äußerst ungelegen kam da der Vorstoß der neuen britischen Mannschaft Teamorigin. Deren Boss Keith Mills befürwortet die Einführung der neuen Klasse: "Alle Teams fangen wieder bei Null an. Gerade für einen neuen Herausforderer bedeutet das eine größere Chancengleichheit", glaubt der Engländer und trug damit zum uneinheitlichen Bild bei.

Coutts: "Die Lösung ist einfach"

Zu Wort meldete sich derweil auch Russell Coutts, neuer Skipper und Steuermann von BMW Oracle Racing. Wenig überraschend attackierte der Neuseeländer einmal mehr die Alinghi: "Die Lösung des Problems ist denkbar einfach: Wir sollten zurück zu dem Protokoll, das den vergangenen Cup so erfolgreich gemacht hat."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%