Segeln America's Cup
Alinghi geht mit Steuermann Baird in den Cup

Ed Baird (USA) wird Titelverteidiger Alinghi als Steuermann in die Rennen um den 32. America's Cup in Valencia führen. Baird setzte sich im internen Duell gegen Peter Holmberg durch.

Die Alinghi hat gut 24 Stunden vor dem ersten Rennen um den 32. America's Cup in Valencia das letzte große Geheimnis gelüftet. Der Schweizer Titelverteidiger geht mit dem US-Amerikaner Ed Baird als Steuermann in die Rennen um die älteste Segeltrophäe der Welt. Der 49-Jährige setzte sich im internen Duell gegen Peter Holmberg (Jungferninseln) durch. Auch der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann aus Penzberg galt einst als mögliche Alternative, hatte sich als Sportdirektor jedoch selbst von der Kandidatenliste gestrichen.

"Es war eine sehr knappe Entscheidung. Die Eindrücke aus den Inhouse-Rennen haben den Ausschlag gegeben", sagte Teameigner Ernesto Bertarelli und betonte, dass der Entschluss für Baird bereits vor sechs Wochen gefallen sei. In der Öffentlichkeit hatten die Schweizer bis zuletzt allerdings ein Pokerspiel betrieben und sich auf keinen Steuermann festgelegt.

Die Alinghi trifft im Duell um den 32. America's Cup auf den Herausforderer Team New Zealand. Der Sieger wird in einer "best-of-nine"-Serie ermittelt und kann frühestens am kommenden Freitag feststehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%