Segeln America's Cup
BMW Oracle gewinnt Rechtsstreit gegen Alinghi

Das Schweizer Segel-Syndikat Alinghi hat den Rechtsstreit gegen die US-Kampagne BMW Oracle verloren. Alinghi hat angekündigt, das Urteil zu akzeptieren.

Der Rechtsstreit zwischen den Segel-Syndikaten Alinghi und BMW Oracle ist beendet. Der Oberste Gerichtshof in New York stimmte der Klage aus dem Lager der US-Amerikaner zu. Damit ist ein mehr als achtmonatiger Streit um die Regularien für den 33. America's Cup vom Obersten Gerichtshof in New York beendet worden. Alinghi hat angekündigt, das Urteil zu akzeptieren und den Kampf auf das Wasser zu verlegen.

Damit wird es vermutlich 2009 zu einem Duell zwischen Alinghi und BMW Oracle auf Mehrrumpfbooten kommen. Alle anderen Mannschaften sind voraussichtlich bis 2011 zum Zuschauen verdammt.

Der Oberste Gerichtshof in New York stimmte der Klage des amerikanischen Segel-Syndikats zu, wonach Titelverteidiger Alinghi das Regelwerk für die 33. Cup-Auflage zu einseitig gestaltet habe. Alinghi hatte im Vorjahr erneut den America's Cup gewonnen und durfte daher über den Schauplatz und die Regularien des ältesten Segel-Wettbewerbs bestimmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%