Segeln America's Cup
BMW Oracle wagt einen letzten Anlauf

Im Rechtsstreit mit Titelverteidiger Alinghi will das US-Syndikat BMW Oracle in letzter Minute noch einmal einen "konstruktiven Vorschlag auf den Tisch legen." Der Fall wird am 22. Oktober in New York verhandelt.

Das US-Syndikat BMW Oracle Racing wagt im Rechtsstreit mit Titelverteidiger Alinghi einen letzten Anlauf. Bevor der Fall am 22. Oktober vor dem Obersten Gerichtshof in New York verhandelt wird, soll der "konstruktive Vorschlag" in letzter Minute eine außergerichtliche Lösung herbeiführen. Laut Meinungen von Experten stehen die Chancen des US-Teams vor Gericht nicht einmal schlecht, so dass sogar eine Verschiebung des für 2009 geplanten Events möglich ist.

"Wir prüfen die Möglichkeiten, um den Konflikt so schnell wie möglich zu lösen", erklärte eine Sprecherin von BMW Oracle und dem Golden Gate Yacht Club (Ggyc) der Nachrichtenagentur AFP: "Wir hoffen, dass wir bald einen Vorschlag machen und diesen mit dem Titelverteidiger und den Herausforderern diskutieren können."

Der Golden Gate Yacht Club (Ggyc) als Heimatverein von BMW Oracle hatte schon im vergangenen Juli vor dem Obersten Gerichtshof in New York Klage gegen das von Alinghi verabschiedete 33. Cup-Protokoll eingereicht. Die Amerikaner halten unter anderem die Benennung von Desafio Espanol zum Challenger of Record sowie einige Passagen im künftigen Regelwerk für unrechtmäßig.

Alinghi hatte das Protokoll daraufhin zuletzt bereits einigen Änderungen unterzogen und sich mit allen bisher gemeldeten Teams getroffen, um über eine Kerngröße der künftigen Bootsklasse zu bestimmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%