Segeln America's Cup
Cup-Segler Waddell glänzt auch im Ruderboot

Das Element ist das gleiche, der Sport ein völlig anderer: Der Neuseeländer Rob Waddell von America's-Cup-Finalist Team New Zealand peilt im Ruderboot seine zweite Olympia-Teilnahme an.

Der Neuseeländer Rob Waddell von America's-Cup-Finalist Team New Zealand hat Kurs auf Olympia genommen. Das alleine wäre noch keine besondere Nachricht, schließlich werden in China zahlreiche Cup-Teilnehmer um Medaillen segeln. Waddell allerdings wird seine Segel-Kollegen in Fernost kaum zu Gesicht bekommen. Denn der 33-Jährige will in Peking nicht in der Jolle, sondern im Ruderboot an den Start gehen.

Genau genommen ist das Rudern sogar Waddells eigentliches Steckenpferd. 1998 und 1999 wurde das Kraftpaket im Einer Weltmeister, 2000 folgte in Sydney die Olympische Goldmedaille. Sein breites Kreuz war es, das die Verantwortlichen des Team New Zealand aufhorchen ließ: Starke Männer sind für die Position des Grinders im gesamten Cup-Zirkus begehrt.

Stammplatz an Bord der "Kiwis"

Ähnlich wie Kugelstoßer Oliver-Sven Buder beim United Internet Team Germany wagte Waddell den Quereinstieg. Seither erledigt er den anstrengenden Job an den "Kaffeemühlen" genannten Kurbeln, mit denen das Setzen, Bergen und Trimmen der Segel erledigt wird. Mit Erfolg: Beim Siegeszug vor Valencia, der 2007 erst im Finale von der Alinghi gestoppt wurde, gehörte der "Zufalls-Segler" zum Stammpersonal.

Dass er während seines Cup-Abenteuers das Rudern nicht verlernt hat, zeigte Waddell vor wenigen Tagen auf dem Lake Karapiro. Bei allerdings widrigen Bedingungen fügte er seinem Landsmann und dreimaligen Weltmeister Mahe Drysdale eine deutliche Niederlage bei. Wer von beiden im Sommer nach China reisen darf, ist noch offen.

Von den "All Blacks" zu Oracle

Rudern und Kugelstoßen sind allerdings nicht die einzigen Sportarten, bei denen sich der America's Cup bedient. Erst am Freitag musste die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft den Abgang von Graham Lowe verkraften. Der Konditionstrainer der "All Blacks" heuerte beim US-Team BMW Oracle Racing an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%