Segeln America´s Cup
Desafio Espanol verpasst Entscheidung

Auf dem Weg zum letzten Halbfinal-Ticket muss die spanische Desafio Espanol bei der Herausforderer-Runde für den 32. America´s Cup in Valencia nachsitzen. Das Gastgeber-Syndikat kam mit nur sieben Sekunden Rückstand hinter der schwedischen Victory Challenge ins Ziel und verpasste durch die Niederlage den vorzeitigen Einzug in die Vorschlussrunde. Die Skandinavier haben sich dagegen mit dem Erfolg ihre Chance auf den Halbfinaleinzug erhalten.

Zwei Siege für Victory Challenge Pflicht

Allerdings muss Victory bis zum Ende der Vorrunde am Mittwoch seine verbleibenden zwei Wettfahrten gegen das Team New Zealand und das Team Capitalia (Italien) gewinnen sowie gleichzeitig auf zwei Niederlagen der Desafio gegen die US-Kampagne BMW Oracle Racing und die Luna Rossa (Italien) hoffen. Nur dann würden die Schweden anstelle der Spanier in die Runde der letzten vier Syndikate einziehen.

Bisher haben sich die Luna Rossa, BMW Oracle Racing und das Team New Zealand für das Halbfinale qualifiziert. Für diese Mannschaften geht es in den verbleibenden zwei Rennen darum, den ersten Platz der Gesamtwertung zu erreichen. Der Führende darf sich seinen Gegner für die Vorschlussrunde aussuchen. "Wir wollen den ersten Platz erobern. Das würde einen enormen psychologischen Vorteil mit sich bringen", sagt der Münchener Vorschiffsmann Tony Kolb von BMW Oracle Racing.

Pause für das Team Germany

Für das United Internet Team Germany stand am Montag kein Rennen auf dem Programm. Am Dienstag geht es für den ersten deutschen Teilnehmer in der 156-jährigen Veranstaltungsgeschichte gegen die französische Areva Challenge. 24 Stunden später treffen Skipper Jesper Bank (Dänemark) und seine Crew zum Abschluss auf die italienische +39-Challenge. Für beide Rennen rechnen sich die Deutschen, die eine Bilanz von zwei Siegen und 16 Niederlagen aufweisen, Siegchancen aus.

Die Vorschlussrunde in Valencia beginnt am 14. Mai. Der Sieger des anschließenden Herausforderer-Finals darf den Schweizer Titelverteidiger Alinghi um Sportdirektor Jochen Schümann aus Penzberg ab dem 23. Juni zum Duell um den 32. America´s Cup fordern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%