Segeln America's Cup
Entscheidung über Cup-Zukunft erst im neuen Jahr

Der Streit zwischen Titelverteidiger Alinghi und Herausforderer BMW Oracle Racing wird auch im neuen Jahr die Anwälte beschäftigen. Der Oberste Gerichtshof in New York setzte für den 14. Januar eine weitere Anhörung an.

Die Zukunft des America's Cup wird sich frühestens am 14. Januar entscheiden. Für dieses Datum setzte der Oberste Gerichtshof in New York eine weitere Anhörung mit Titelverteidiger Alinghi und Konkurrent BMW Oracle Racing an. Dabei geht es in erster Linie um die Frage, ob Richter Herman Cahn den Golden Gate Yacht Club zum neuen Vertreter der Herausforderer-Teams erklären durfte.

Erreicht wurde die Verzögerung durch eine neue Anwaltskanzlei der Alinghi. In ihrer ersten Amtshandlung mahnte diese zudem an, dass der Richter weder Datum noch Ort des wahrscheinlichen "Privat-Duells" der beiden Streithähne benennen dürfe. Eine entsprechende Entscheidung war in Kürze erwartet worden. Cahn akzeptierte den Einwand und vertagte sein Urteil auf das neue Jahr.

Die Verpflichtung der neuen Anwälte nährte zudem die Befürchtung, die Schweizer könnten entgegen ihrer Ankündigung doch noch gegen das am 27. November gefällte Urteil in Berufung gehen. Damit würde dem America's Cup ein weitere Verzögerung um mehrere Monate bevorstehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%