Segeln America's Cup
Finale des 33. America's Cup beginnt im Juli 2009

In Barcelona ist der Fahrplan für den 33. America's Cup vorgestellt worden. Die ersten Vorregatten beginnen im Juni 2008, das Finale startet am 18. Juli 2009. Verboten ist künftig teaminternes Training mit zwei Booten.

Ungeachtet des Rechtsstreits zwischen der Alinghi und dem US-Team BMW Oracle Racing hat das America's-Cup-Management (ACM) die Eckdaten für den 33. America's Cup bekannt gegeben. Demnach beginnt das Finale, für das die Schweizer als Titelverteidiger bereits gesetzt sind, am 18. Juli 2009. Gesegelt wird wie schon 2007 vor Valencia.

Ab Mai 2009 wird es ernst

In neuem Gewand präsentiert sich die dreimonatige Herausforderer-Runde, die der Ermittlung des zweiten Finalisten dient. Ab dem 2. Mai treten zunächst alle gemeldeten Teams zu so genannten "Trials" an, die nur die sechs besten Mannschaften überstehen. Anschließend segelt erneut jeder gegen jeden: Der Punktbeste erreicht schließlich direkt das Herausforderer-Finale, während der Zweit- und Drittplatzierte in einem gesonderten Duell den zweiten Teilnehmer ausfahren. Der Sieger dieses Finales darf gegen die Alinghi um den America's Cup segeln.

Die Zeit bis Mai 2009 wird mit insgesamt drei Vorregatten (Acts) überbrückt, bei denen es allerdings keine Punkte zu holen gibt. Los geht es Ende Juni 2008 in Valencia, ehe der Cup-Zirkus im September in einer noch zu benennenden europäischen Stadt zu Gast ist. Act Nummer drei findet im April 2009 wieder in Valencia statt.

Kosten werden drastisch reduziert

Verboten ist künftig ein teaminternes Training mit zwei Booten. Damit soll eine teure Materialschlacht wie beim 32. Cup verhindert werden. Tests gegen andere Teams sind nur noch nach Absprache mit dem ACM erlaubt, das zu diesem Zweck eigene Trainings-Wettkämpfe organisiert.

Aus Kostengründen reduziert wurde auch die Segelanzahl: Im Finaljahr 2009 darf jede Mannschaft nur noch 45 der teuren Tücher produzieren. Alle Teilnehmer der Vorregatten erhalten allerdings einen Bonus von fünf Segeln, das beste Team des Jahres 2008 darf zwei weitere herstellen.

Mit dieser Regel will das ACM möglichst viele weitere Teams zu einer schnellen Meldung bewegen. Abzuwarten bleibt nun, ob BMW Oracle Racing die neuen Regelungen als fair ansieht und seinen Widerstand gegen das Protokoll aufgibt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%