Segeln America's Cup
Franzosen haben dritte Teilnahme vor Augen

Das französische Team K-Challenge, zuletzt unter dem Namen Areva Challenge am Start, bereitet sich derzeit auf eine dritte Teilnahme am America's Cup vor. Noch nicht abgeschlossen ist die Suche nach einem Hauptsponsor.

Der Name ist wieder der alte, das Ziel bleibt das gleiche: Das französische Team K-Challenge, zuletzt als Areva Challenge am Start, steht vor einer dritten Teilnahme am America's Cup. "Das Team ist bereit", sagte Syndikatschef Stephane Kandler der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Bis Ende Oktober wollen die Franzosen, die im Juni vor Valencia Rang acht geholt hatten, einen Hauptsponsor präsentieren. Als Richtwert gilt dabei ein Budget in Höhe von mindestens 30 Mill. Euro. Erste Gespräche mit potenziellen Investoren hat Kandler nach eigenen Angaben bereits geführt.

Noch keine Anfrage an Areva

Der Atomkraft-Produzent Areva kündigte bereits seine Bereitschaft an, das Team als Co-Sponsor weiter zu unterstützen. Eine entsprechende Anfrage läge allerdings noch nicht vor. Areva war im April 2006 bei dem Team um Steuermann Sebastien Col eingestiegen und hatte die Mannschaft damit wohl vor einem Rückzug vom America's Cup bewahrt.

Bisher stehen sechs Teilnehmer am 33. America's Cup fest. Neben Titelverteidiger Alinghi gehen 2009 vor Valencia das United Internet Team Germany, Desafio Espanol (Spanien), Shosholoza (Südafrika), Teamorigin (Großbritannien) und Team New Zealand (Neuseeland) an den Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%